Was ist der Rosa Faden?

In Hannover gibt es seit Jahrzehnten den Roten Faden. Er beginnt am Rathaus und endet auch dort und gibt Touristen die Möglichkeit am "Roten Faden" die Sehenswürdigkeiten Hannovers auf eigene Faust zu entdecken.

 

Hannover hat auch viel schwule Geschichte zu bieten. Die Initiatoren Lutz Rädecker (zuständig für die Organisation) und Andrée Branà (ausgebildeter Stadtführer) haben  gründlich recherchiert und viele Informationen über die schwule Geschichte Hannovers gesammelt. Und gibt Einiges zu erzählen. Also wurde eine klassische Stadtführung gespickt mit schwulen Informationen.

Interessant ist nicht nur, dass es in Hannover die erste schwule Sauna Deutschlands gab, sondern auch, dass Hannover in früheren Jahren als die schwule Hochburg Norddeutschlands galt. Jedoch wird auch Fragen nachgegangen, wie etwa: Wo waren nach dem Krieg Treffpunkte? Wie lief es damals dort? Woran hat man die Treffpunkte erkannt? Den Teilnehmern werden viele kleine Anekdoten und Geschichten nahegebracht.  

 

Einige in der Innenstadt liegenden Szeneläden werden in die Stadtführung eingebaut. Hierdurch hat man die Gelegenheit Schwellenängste abzubauen und auch Läden kennenzulernen, in die man sonst vielleicht nicht geht. 

 

Zu Ereignissen wie dem CSD Hannover, dem Schützenfest oder dem Tummelplatz der Lüste, zu denen viele Touristen nach Hannover kommen, wird diese schwule Stadtführung angeboten.

 

Übrigens, die Stadtführung ist nicht nur für Schwule gedacht, willkommen sind alle, die an der schwulen Geschichte Hannovers interessiert sind.

 

 

 

Nächste Führung

Pfingstsonntag 20.05.2018 (abgesagt)

Tummelplatz der Lüste 19.08.2018

gerne extra ab Gruppen von 15 Personen


Unser Partner für Übernachtungen in Hannover. Einfach auf das Logo klicken.